Hubspot Services De


Arbeiten Sie Mit
Uns

Wir sind immer auf der Suche nach ehrgeizigen, wachstumsorientierten Unternehmen, die verstehen, dass die Welt sich verändert, und die sich anpassen und aufblühen wollen

Arbeiten Sie Mit
Uns

Wir sind immer auf der Suche nach ehrgeizigen, wachstumsorientierten Unternehmen, die verstehen, dass die Welt sich verändert, und die sich anpassen und aufblühen wollen

Mit Uns Arbeiten

Wir sind immer auf der Suche nach ehrgeizigen, wachstumsorientierten Unternehmen, die verstehen, dass die Welt sich verändert, und die sich anpassen und aufblühen wollen

Mit Uns Arbeiten

Wir sind immer auf der Suche nach ehrgeizigen, wachstumsorientierten Unternehmen, die verstehen, dass die Welt sich verändert, und die sich anpassen und aufblühen wollen

Join Our Team

Are you a motivated individual, looking to challenge yourself and make a positive impact on the business world? Take a look at our vacancies.

Die Auswahl des richtigen CRM für Ihr Unternehmen ist schwierig. Ein Customer Relationship Management-Tool ist nicht mehr nur ein Vertriebs- oder Marketing-Tool - es ist ein Business-Tool, das vom Unternehmen angenommen werden muss, und als solches ist es eine größere Entscheidung als noch vor 10 Jahren. Salesforce ist seit einer Ewigkeit der Marktführer im Bereich CRM, und HubSpot ist der erste echte Konkurrent, der Kunden abwirbt. Warum ist HubSpot also der erste wirklich würdige Gegner von Salesforce im Kampf um die CRM-Systems?

Der eigentliche Grund dafür, dass viele Unternehmen von Salesforce zu HubSpot wechseln oder sich von Anfang an für HubSpot statt für Salesforce entscheiden, liegt im Wesentlichen darin, wie das Produkt aufgebaut ist.

"Wie das Produkt aufgebaut ist" - wirklich?!

Ja! Jetzt höre ich Sie sagen:

"Aber Matt, ich bin ein Nutzer des Tools, mir ist es egal, wie die Entwickler bei HubSpot oder Salesforce ihr Tool gebaut haben, solange es funktioniert und mir hilft, meine Ziele zu erreichen - bin ich zufrieden."

In Ordnung. ALLERDINGS ist die Art und Weise, wie die einzelnen Tools aufgebaut sind, grundlegend verschieden, was sich direkt auf Ihre Erfolgschancen auswirkt.

Nehmen wir uns zunächst ein paar Minuten Zeit, um die technologischen Anforderungen Ihres Unternehmens zu betrachten.

Wenn Sie ein Unternehmen sind, das entweder von Salesforce zu HubSpot wechselt oder überlegt eines der beiden CRM-Systeme einzuführen, stehen die Chancen gut, dass Sie unterschiedliche Ziele und Teams für Ihre Marketing-, Vertriebs- und Kundendienstfunktionen eingerichtet haben. An der Oberfläche verwalten diese Teams das, was wir die Customer Journey (Kundenreise) nennen. Sie haben Marketing-, Vertriebs- und Kundenservice-Teams, die im Idealfall harmonisch zusammenarbeiten, um anonyme Menschen in zahlende Kunden und Unterstützer Ihrer Marke zu verwandeln.

Diese Teams spielen in der Regel unterschiedliche Rollen:

  • Das Marketing-Team ist für das Kundenerlebnis und die Generierung von Nachfrage zuständig

  • Das Vertriebs-Team ist für das Verkaufsmanagement und die Gewinnung neuer Geschäfte zuständig

  • Das Kundenservice-Team ist für die Zufriedenheit der Kunden zuständig

Aber die Realität ist, wie Sie wissen, dass die "Customer Journey" nie so linear oder vorhersehbar sein wird, wie wir es oben geschildert haben. Internetseiten-Besucher werden nicht immer in ganz einfachen, geradlinigen Schritten vom Besucher zum Lead, zum qualifizierten Lead und zum Kunden. Es gibt Hunderte von Berührungspunkten mit Ihrer Marke und viele Variablen, die diesen Kontakt auf seinem Weg zum Kunden anspornen und anziehen.

Wenn man die Komplexität der "Customer Journey" etwas entwirrt, gibt es fünf technologische Kernelemente, die für den Erfolg Ihrer Marketing-, Vertriebs- und Kundenservice-Teams verantwortlich sind:

1. Inhalt

2. Nachrichtenübermittlung

3. Automatisierung

4. Berichterstattung

5. Daten

Sie brauchen so ziemlich alle diese Elemente in allen drei Teams, und es gibt selbstverständlich eine ganze Reihe an Tools, die Ihnen bei der Verwaltung dieser Elemente helfen können. Viele Unternehmen erwerben verschiedene Lösungen und integrieren diese miteinander, um sicherzustellen, dass sie die richtigen Tools für die richtigen Teams entlang der "Customer Journey" haben.

Ein typischer Technologie-Stack dazu würde ähnlich wie folgt aussehen:

Wenn Sie ein HubSpot- oder Salesforce-Nutzer sind, werden Sie jetzt wahrscheinlich denken:

"Aber Matt, ich weiß, was du sagen wirst, wenn ich HubSpot oder Salesforce benutze - ich kann das alles in einem bekommen"

Und ja, das können Sie - aber es gibt einen entscheidenden Unterschied.

Wenn Sie sich für eine CRM-Plattform wie Salesforce entscheiden, scheint sie zunächst nahtlos und vollständig integriert zu sein. Sollten Sie jedoch mit der Nutzung der Tools starten, um schnell zu einem Ziel zu kommen und sie ausprobieren, wurden diese meist durch Zukäufe zusammen genäht. Völlig unterschiedliche Tools - unterschiedliche Frameworks - unterschiedlicher Code - unterschiedliche Zwecke - alle bearbeitet, um zu versuchen, unter einem Markennamen zusammen zu passen.

Würden Sie in einem Raumfahrzeug reisen, das so gebaut wurde? Mit wackeligen Verbindungen, Datendiskrepanzen, verschiedenen Teilen des Raumfahrzeugs, die für unterschiedliche Zwecke gebaut wurden, aber im Nachhinein integriert wurden, um "zum Bedarf zu passen"?

Aus Sicht von Salesforce ist genau das passiert. Im Folgenden sehen Sie die verschiedenen Tools, die von Salesforce übernommen und zum Aufbau eines Systems unter der Marke Salesforce verwendet wurden.

Wenn Salesforce-Kunden die Tools auf diese Weise aufbauen, erklären sie sich im Wesentlichen mit den folgenden potenziellen Problemen einverstanden:

Isolierte Tools - dies ist der Fall, wenn Ihre Integrationsprozesse nicht wirklich 100 % vollständig sind, was bedeutet, dass Ihre Teams (Marketing, Vertrieb, Kundenservice) unterschiedliche Tools, unterschiedliche Daten und viele verschiedene Quellen verwenden - all dies führt zu schlechten Kundenerfahrungen.


Verlust des Kontexts - hier haben alle verschiedenen Tools ihre eigene Schnittstelle und ihr eigenes System, sie haben alle unterschiedliche Zwecke und eine unterschiedliche Terminologie.  Das macht es schwierig, Ihr Team mit der Verwendung aller unterschiedlichen Tools vertraut zu machen.


Wachstum ist schwieriger - Sie brauchen Ihr Tool, das sich leicht anpassen, verändern und mit Ihnen wachsen kann. Wenn Sie alle Ihre Systeme integriert haben, entsteht ein kompliziertes technisches System, das sich nicht ohne Weiteres ändern lässt.

Diese Nebenwirkungen summieren sich und wirken sich negativ auf Ihre Gesamteffizienz und Ihre Wachstumsfähigkeit aus.

"Okay, das ist Salesforce - aber ist HubSpot nicht das Gleiche?"

Beispiel eins zeigt, wie Unternehmen viele verschiedene Systeme verwenden, die aneinander genäht sind, Beispiel zwei zeigt, wie Unternehmen viele Systeme verwenden, die zu einem System zusammengefasst wurden. HubSpot ist einfach ein Tool, das die Schlüsselkomponenten (Daten, Berichte, Inhalte, Nachrichtenübermittlung, Automatisierung) genommen und in einer Codebasis, einem Framework, einem Tool, einer Schnittstelle erstellt hat - alles ist verbunden.

Alle diese Tools bauen auf demselben Fundament auf - das heißt, egal welches HubSpot-Produkt Sie nutzen, wenn Sie andere Tools hinzufügen, wissen Sie, was Sie erwartet und wissen, dass es eine reibungslose Abwicklung geben wird.

Die Vorteile in der Verwendung eines solchen Tools, im Vergleich zu Beispiel eins oder zwei lauten:

Eine einzige Quelle der Wahrheit - Ihre Teams haben eine einzige Quelle der Wahrheit - es gibt keine fehlenden oder versteckten Daten oder Daten in einem anderen System. Eine einzelne Kundensicht auf Ihre Kontakte im CRM ist so leistungsstark.

Eine intuitive Benutzererfahrung (UX) - Ihre Teams werden sich daran gewöhnen, eine Plattform und diese gut zu nutzen, anstatt sich mit vier oder fünf verschiedenen Systemen und Tools vertraut zu machen und sich ständig bei verschiedenen Tools ein- und ausloggen zu müssen.

Eine einheitliche Codebasis - wenn Sie Änderungen an der Verwendung von HubSpot vornehmen möchten, ist dies ganz einfach möglich - es gibt kaum Integrationsprobleme, wenn Sie ein neues Tool oder Hub übernehmen möchten.


Das ist also der Hauptunterschied - aber es gibt noch weitere Dinge zu beachten:

  • Salesforce IBM Kündigungsgrund 

Ähnlich wie bei IBM-Produkten der 60er und 70er Jahre (und später) wurde nie jemand entlassen, nur weil er IBM-Produkte gekauft hatte, denn es war die sichere, logische Wahl und bot die besten Erfolgsaussichten. Wir gehen in diesem Blog im Detail darauf ein, aber der allgemeine Gedanke ist, dass, obwohl IBM vielleicht nicht die beste Wahl war, die IT-Manager sich dafür entschieden haben, da es eine sichere Wahl zu sein schien.

Wenn es um CRMs geht, ist Salesforce das IBM der CRM-Welt. Über die letzten paar Jahrzehnte wurde niemand gefeuert, weil er Salesforce gekauft hat (es sei denn, er konnte es sich nicht leisten), nur weil es das einzige CRM war, das die Anforderungen großer Unternehmen erfüllen konnte.

HubSpot ist das erste CRM, das Salesforce in diesem Bereich herausfordert.

  • Ihr Team wird HubSpot viel lieber nutzen als Salesforce - die Benutzerakzeptanz wird einfacher sein

Wir haben mit einer Reihe von Unternehmen zusammengearbeitet, die Vertriebsteams mit mehr als 50 Mitarbeitern von Salesforce (und Tools wie Microsoft Dynamics) auf HubSpot umgestellt haben. Wir sehen tatsächlich, dass Vertriebsteams begeistert sind, HubSpot CRM im Vergleich zu anderen Tools zu nutzen. Die Akzeptanz unter den Vertriebsmitarbeitern (und Marketing- und Serviceteams) ist immer sehr hoch, sobald sie das Tool einsetzen und schnell den Nutzen erkennen.

Für mich ist der Hauptgrund dafür die Benutzeroberfläche. Es ist eine Benutzeroberfläche aus dem Jahr 2021, die ähnlich aufgebaut ist wie die mobilen und Desktop-Apps, die wir jeden Tag benutzen - man hat nicht das Gefühl, dass man in die Vergangenheit zurückgeht, wenn man das Tool benutzt.

  • HubSpot wird wahrscheinlich preiswerter sein

Generell sparen Sie mit dem Wechsel zu HubSpot Geld - vor allem, weil Salesforce pro Anwender abrechnet und Sie für notwendige Funktionen kostenpflichtige Add-ons erwerben müssen. Noch einmal: Mit HubSpot bekommen Sie alles in einem - alle Funktionen, die Sie benötigen, zu einem (niedrigeren) Angebotspreis. Außerdem sind freie Plätze für diejenigen Teammitglieder verfügbar, die Einblick in bestimmte Funktionen benötigen, aber keinen konkreten Zugriff auf die Funktionalitäten haben. Wie viel HubSpot CRM Ihr Unternehmen genau kosten wird, können Sie hier überprüfen.

Wie einfach ist es, von Salesforce zu HubSpot zu wechseln?

Obwohl es schwierig sein kann, zu wissen, wo man anfangen soll, kann der Wechsel von Salesforce zu HubSpot nahtlos erfolgen, wenn Sie einen schrittweisen Umstellungsprozess verwenden. Das Wichtigste dabei ist, dass jeder Schritt sorgfältig und gründlich durchgeführt wird, damit es nur zu minimalen Unterbrechungen in Ihrem Betrieb kommt.

Unser Team bei Huble hat viele, viele Unternehmen durch den Umstellungsprozess von Salesforce auf HubSpot mit hervorragenden Ergebnissen begleitet. Wir stellen sicher, dass alle Felder, Daten, Kontakte und Objekte so effektiv wie möglich übernommen werden, damit Sie in kürzester Zeit mit Hubspot loslegen können.

https://f.hubspotusercontent00.net/hubfs/213255/1.%20Huble%20Digital/EBOOK%20PDF%20+%20IMAGERY/CRM%20Is%20A%20Mindset%20-%20ebook/Huble%20CRM%20eBook%20Cover%20Mockup_path2.png

CRM ist eine Denkweise:

Integriert machen
CRM-Entscheidungen

Laden Sie jetzt unser eBook herunter

Jetzt downloaden

Zusammenhängende Posts

Expertentipps für das Fernvertriebsmanagement von Verkaufsteams.

Verkaufsteams, ohne Mikromanagement erfolgreich zu führen, war schon immer schwierig. Und im

CRM-Stakeholder für eine Enterprise CRM-Implementierung erforderlich

Viele Unternehmen behandeln CRM (Customer Relationship Management, oder Kundenbeziehungsmanagement)

Niemand wurde jemals gefeuert, weil er Salesforce gekauft hat

Wenn Sie in den letzten drei oder vier Jahrzehnten in der IT-Branche gearbeitet haben, haben Sie