Mit Uns Arbeiten

Wir sind immer auf der Suche nach ehrgeizigen, wachstumsorientierten Unternehmen, die verstehen, dass die Welt sich verändert, und die sich anpassen und aufblühen wollen

Mit Uns Arbeiten

Wir sind immer auf der Suche nach ehrgeizigen, wachstumsorientierten Unternehmen, die verstehen, dass die Welt sich verändert, und die sich anpassen und aufblühen wollen

Join Our Team

Are you a motivated individual, looking to challenge yourself and make a positive impact on the business world? Take a look at our vacancies.

Haben Sie in den letzten Monaten eine Zunahme von Bot Traffic auf Ihrer Website festgestellt? Wie jeder Internetdienst ist auch Google Analytics anfällig für Spam und Bot Traffic, der sich auf die Daten fast aller Websites auswirkt und zunehmend zu einem großen Problem für Digital Marketer wird.

Was ist Bot-Traffic in Google Analytics?

Bot traffic in Google Analytics ist nicht-menschlicher Traffic von Spidern und Robotern auf Ihrer Website. Er sieht aus wie legitimer Datenverkehr, ist aber in Wirklichkeit Spam und im Allgemeinen von geringer Qualität, der Ihre gesammelten Daten verfälscht. Ein Beispiel dafür ist in den Metriken des folgenden Bildes zu sehen:

GA screenshot - 1

Wenn Geschäftsentscheidungen getroffen werden, ist es wichtig, die richtigen Daten zur Verfügung zu haben, und Bot-Traffic ist etwas, das das Urteilsvermögen des Entscheidungsträgers beeinträchtigen kann. Deshalb ist es unglaublich wichtig, diesen Traffic zu erkennen, um sicherzustellen, dass die Datenberichterstattung korrekt und angemessen ist.

 

Wie kann man Bot-Traffic in Google Analytics identifizieren?

Sehen Sie sich Ihre Google Analytics-Daten täglich an?

Auf dem nachstehenden Google Analytics Screenshot ist im Mai ein enormer Anstieg des Internetverkehrs zu erkennen. War dieser Anstieg des Datenverkehrs erwartbar? Gab es ein Event oder eine besondere soziale Aktion?

Wenn die Antwort NEIN lautet, ist dies wahrscheinlich das Ergebnis von Bot-Traffic.

GA screenshot - 2

 

So erkennen Sie Bot-Traffic in Google Analytics:

1. Klicken Sie in der linken Spalte auf "Akquisition" und dann auf "Alle Zugriffe" und "Channels". Klicken Sie in dieser Liste in der Spalte "Default Channel Grouping" auf "Referral".

2. Erkennen Sie alle Ihre Referral-Quellen?  Wenn nicht, und wenn sie für Ihr Unternehmen nicht relevant erscheinen, könnte dies der erste Hinweis darauf sein, dass es sich um Bot-Traffic handelt. Lassen Sie keine Referrals aus. Scrollen Sie auf der Seite nach unten und klicken Sie auf die Schaltfläche rechts, um die vollständige Liste der Referrals anzuzeigen (Google Analytics zeigt Ihnen standardmäßig nur die ersten 10 an).

3. Achten Sie auf die Metriken - Haben Sie Besuche, die eine Absprungrate (Bounce Rate) von 100% und eine durchschnittliche Besuchsdauer von 00:00:00 aufweisen? Wenn ja, handelt es sich möglicherweise um Bot-Verkehr. 

4. Gehen Sie ein wenig weiter und erkennen Sie Spam von Ghost-Referrern. Klicken Sie auf "Sekundäre Dimension" und geben Sie "hostname" ein. Drücken Sie dann die Enter-Taste.


Jeder Hostname, bei dem es sich nicht um Ihre Website handelt, ist Bot-Traffic, den Sie ausschließen sollten. Wenn der Hostname nicht Ihre Website ist, bedeutet das, dass diese Referrer nicht wissen, auf wen sie abzielen. Das macht sie ungültig und sie sollten aus Ihren Berichten ausgeschlossen werden.

Das Bild unten zeigt ein Beispiel für Ghost Referrer Spam - diese ungültigen Sitzungen müssen aus den Berichten ausgeschlossen werden, um einen klaren Überblick über Aktivitäten zu erhalten.

38.4.png

 

Ein paar Beispiele für Bot-Traffic in Google Analytics

Sie sollten Ihren Spam entsprechend den obigen Anweisungen überprüfen, aber um Sie mit den üblichen Spammern ein wenig vertrauter zu machen, haben wir einige Beispiele für Sie zusammengestellt – so können Sie sie schnell erkennen:

4webmasters.org

trafficmonetize.org

free-share-buttons.com

buttons-for-website.com

site3.free-share-buttons.com

www.event-tracking.com

make-money-online.7makemoneyonline.com

site35.simple-share-buttons.com

100dollars-seo.com

webmonetizer.net

www.Get-Free-Traffic-Now.com

best-seo-solution.com

forum.topic55627636.darodar.com

buy-cheap-online.info

addons.mozilla.org

semalt.semalt.com

acunetix-referrer.com

thumbnail.ws

flipboard.com

urlopener.com

wiki.vodia.com

google.de

duckduckgo.com

mys.yoursearch.me

Was kann man tun, um Bot-Traffic in Google Analytics zu ignorieren?

Bis Google dieses Problem behebt, gibt es einige Optionen, die Sie in der Zwischenzeit in Erwägung ziehen können.

Option 1

Eine Vorgehensweise, die von vielen digitalen Vermarktern angewandt wird und die wir empfehlen, ist die Erstellung von Filtern, die bestimmte Bots ausschließen, die die Daten verfälschen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

Klicken Sie oben auf der Google Analytics-Oberfläche auf "Verwaltung"

  • Wählen Sie in der Spalte "Property-Einstellungen" die Option "Tracking-Informationen" und dann "Verweis-Ausschlussliste".

  • Sie müssen die folgenden Schritte für jeden Domainnamen ausführen, den Sie ausschließen möchten:

  • Klicken Sie auf "+Verweisausschluss hinzufügen"

  • Kopieren Sie einen Domänennamen und fügen Sie ihn ein.

  • Klicken Sie auf "Erstellen"/"Create"

  • Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Domänennamen.

Dies ist die schnellste Option, um den Bot-Verkehr zu bekämpfen. Beachten Sie jedoch, dass die Filter nur auf Ihre zukünftigen Daten angewendet werden und Ihre historischen Daten weiterhin Bots enthalten.

Es ist sehr wichtig, dass Sie eine neue Datenansicht in Google Analytics hinzufügen, bevor Sie Filter anwenden.

So stellen Sie sicher, dass alle Originaldaten gespeichert und unter Ihrer Kontrolle bleiben, ohne dass ein Datenverlust droht. In der neuen Ansicht können Sie experimentieren, Filter hinzufügen und müssen sich keine Sorgen um Datenverluste machen.

Option 2

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, alles in Excel herunterzuladen und die benötigten Daten zu filtern. Diese Option ist hilfreich, wenn Sie keine neue Ansicht oder neue Filter erstellen möchten.

Diese Methode ist sicher, aber sehr zeitaufwendig. Sie müssen den Bot-Traffic ausschließen und dann die durchschnittlichen Absprungraten und die durchschnittliche Verweildauer auf der Website neu berechnen.

 

Dieser Blogpost wurde erstmals 2015 veröffentlicht und im November 2022 ins Deutsche übersetzt.

https://213255.fs1.hubspotusercontent-na1.net/hubfs/213255/BLOG%20CTA%20-%20HUBLE%20PLANUAR.png

Januar ist Planuar 📅

Ihre CRM-Migration kann sicher, robust und reibungslos durchgeführt werden und in Kürze einen guten ROI erzielen.

Kontaktiere uns

Zusammenhängende Posts

Wie man Bot-Traffic in Google Analytics erkennt & ausfiltert

Haben Sie in den letzten Monaten eine Zunahme von Bot Traffic auf Ihrer Website festgestellt? Wie